Reisehinweise für Ägypten

Bei einer Einreise in ein fremdes Land muss einiges beachtet werden.
Im Folgenden erhalten Sie Reisehinweise für Ägypten.

Reisehinweise zur Einreise und Visaformalitäten

Schweizer und Staatsangehörige westeuropäischer EU-Staaten benötigen für die Einreise in Ägypten einen gültigen Reisepass, der sechs Monate über das Reisedatum hinaus gültig ist sowie ein Visum.

Reisehinweise zum Essen und Trinken

Akute Magen-Darmerkrankungen sind häufig in Ägypten. Infektionsquellen sind ungare, lauwarm zubereitete Speisen und nicht ausreichend durchgebratene Fleisch- und Fischgerichte. Erhöhte Vorsicht ist bei rohen Salaten, Wurstwaren, rohen oder leicht gekochten und gebratenen Meeresfrüchten, Mayonnaise, Eiscreme sowie Buttercreme geboten.

Trinken Sie in Ägypten nur abgepacktes Flaschenwasser (zum Beispiel der Marke Baraka oder Hayat), das Gleiche gilt für die Erfrischungsgetränke, die überall mit Originalverschluss erhältlich sind. Leitungswasser und mit Eis gekühlte Getränke sollten vermieden werden. Als Trinkwasser und zum Zähneputzen verwenden Sie am besten nur Mineralwasser.

Reisehinweise zur Gesundheit

Informationen über die vorgeschriebenen und empfohlenen Impfungen finden Sie auf Safetravel®.
                 
Nehmen Sie regelmässig benötigte Medikamente, Linsenpflegemittel, Verbandsmaterial, fiebersenkende Mittel und Präparate gegen Durchfall mit auf Ihre Ägypten-Reise. Weitere  Mittel sollten Sie nur in Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker mitführen.
                 
Die medizinische Versorgung ausserhalb Kairos hat sich in den letzten Jahren zwar deutlich verbessert, dennoch entspricht sie auch in den Touristenzentren nicht immer westeuropäischen Standards. Daher wird nachdrücklich eine Auslands-Reisekrankenversicherung empfohlen, die auch einen im Notfall medizinisch notwendigen (Flug-) Rücktransport abdeckt. Weitere medizinische Reisehinweise für Ägypten stellt Ihnen Das Centrum für Reisemedizin zur Verfügung.

Reisehinweise zur Bekleidung

In Ägypten ist es am Tage sehr heiss, in der Nacht wird es dagegen sehr kalt. Wegen den grossen Temperaturschwankungen ist es ratsam, sowohl T-Shirts als auch warme Pullover mitzunehmen. Für die Ausflüge nehmen Sie am besten bequeme geschlossene Schuhe und lange leichte Hosen mit. Vergessen Sie nicht Sonnenhut, Sonnenbrille und Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor einzupacken.

Reisehinweise für Verhaltensregeln

Ägypten ist ein vorwiegend muslimisches Land. Daher sind Verhalten und Kleidung, insbesondere beim Verlassen von Hotelanlagen, den lokalen Gepflogenheiten anzupassen. Achten Sie besonders im Umfeld von Moscheen auf bedeckende Kleidung (Arme und Beine). Fusssohlen zeigen gilt als schmutzig. Gleiches gilt für die linke Hand. Sie sollten keine Shorts, keine kurzen Röcke oder tief ausgeschnittenen Oberteile tragen sowie keine Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit austauschen – so wollen es die strengen Sitten des Orients.

Sicherheitshinweise für die Reise nach Ägypten

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten informiert Sie über die aktuellen Reisehinweise bezüglich der Sicherheit.

Reisehinweise zur Währung und Geld

Die Landeswährung in Ägypten ist das ägyptische Pfund (EGP). Das ägyptische Pfund (LE oder EGP) unterteilt sich in 100 Piaster (PT). Wechselkurs im Juni 2012: CHF 1.- entspricht ca. EGP 6.45 und EUR 1.- entspricht ca. EGP 7.75.

EUR und USD eignen sich am besten als Zahlungsmittel in Fremdwährung, auch weil ihr Gegenwert in Pfund wegen des Währungsverfalls starken Schwankungen unterliegt. Grundsätzlich können Sie nahezu alles im Land in ägyptischen Pfund bezahlen. Nur einige Hotels bevorzugen EUR oder USD.

Reisehinweise zum Filmen und Fotografieren

Mit Ausnahme von militärischen Anlagen sowie Häfen, Brücken, Bahnhöfe und Flugplätze dürfen Sie im Grunde genommen in Ägypten alles fotografieren. Beim Fotografieren von Personen sollten Sie diese vorher um Erlaubnis fragen. Da aber die Ägypter um das reichhaltige Trinkgeld der Touristen wissen, lassen Sie sich gegen etwas Bakshis gerne mal ablichten.

Jedoch herrscht immer mehr Foto- und Filmverbot bei den ägyptischen Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel im ägyptischen Museum in Kairo. Mitunter muss sogar die Kamera für die Zeit des Besuchs abgegeben werden. Im Tal der Könige und bei den Tempeln von Abu Simbel können nur von aussen Fotos und Filme gemacht werden. Im Innenbereich ist dies verboten.